Markisen

Eine Markise ist eine Vorrichtung, mit der eine Öffnung oder eine Fläche durch einen aufrollbaren, faltbaren oder feststehenden Behang gegen Sonneneinstrahlung geschützt werden kann. Dementsprechend werden sie als Roll-, Falt- oder Festmarkise bezeichnet.

Rollmarkisen unterscheiden sich von Außenrollos dadurch, dass der Behang im Allgemeinen mit einem bestimmten Neigungswinkel über der zu schützenden Fläche angeordnet ist. Rollmarkisen werden nach ihrer Konstruktion als Gelenkarm-, Ausfallarm- oder Scherenarmmarkisen sowie als Fassadenmarkisen, Pergolamarkisen oder Markisoletten bezeichnet.

Antriebsarten: Kurbelgetriebe, Elektromotor oder Funkmotor

Bilder zu Markisen



zurück zur vorherigen Seite